forsa-Umfrage: Angst vor politischen Desinformationskampagnen zur Bundestagswahl 2021

forsa-Umfrage: Angst vor politischen Desinformationskampagnen zur Bundestagswahl 2021

Die dpa hat Ergebnisse einer Forsa-Umfrage im Auftrag der NRW-Landesmedienanstalt veröffentlicht, in der eine grosse Mehrheit der Befragten angibt Sorgen zu haben, dass Desinformationskampagnen das Wahlergebnis bei der Bundestagswahl im September 2021 beeinflussen könnten.

Es ist bereits das dritte Jahr in dem die Landesanstalt für Medien NRW (D) das Marktforschungsunternehmen beauftragt hat, eine Meinungsumfrage rund um Desinformation durchzuführen. Bemerkenswert ist, dass inzwischen 91 Prozent der Befragten eine Einflussnahme tatsächlich befürchten.

Aufhorchen lassen noch weitere Ergebnisse dieser Befragungswelle. Auch wenn die politischen Parteien zusehends den Wahlkampf immer mehr ins (Soziale) Netz verlagert haben, die Bedeutung von Internetseiten oder Social Media Accounts politischer Parteien bzw. einzelner Politiker «deutlich an Bedeutung für Informationen über Wahlen über alle Altersgruppen hinweg verlieren (2021: 34 %; 2020: 47 %).» Das heisst ein massiver Bedeutungsverlust von 13 Prozent.

Die Wahrnehmung von Desinformation im Netz ist übrigens inzwischen von 47 Prozent in 2020 auf 71% in 2021 angewachsen.

Die Studie steht zum Download auf den Seiten der Medienanstalt NRW zur Verfügung: Informationsverhalten bei Wahlen und politische Desinformation, forsa-Studie 2021 (Welle 1) [pdf, 3 MB]

Die Medienpolitische Mittagspause hat sich am 27. Juli 2021 ein einem Livestream auf YouTube noch einmal umfassend mit dem Thema „Desinformation im Wahljahr“ beschäftigt. Dr. Meike Isenberg, Leiterin der Forschung der Landesanstalt für Medien NRW stellte zunächst die aktuellen Zahlen der forsa-Umfrage zur Wahrnehmung von Desinformation vor. Felix Kartte, Leiter der Deutschland-Aktivitäten der neuen Initiative Reset berichtete über Ideen für Schutzmassnahmen zur Bundestagswahl. Die Gastgeberin war Dr. Petra Gerlach, Leiterin der Gruppe Medienpolitik und -ökonomie der Landesanstalt.

«Medienpolitische Mittagspause» – Landesanstalt für Medien NRW