Twitter testet neue Labels für Nutzer im Kampf gegen Desinformation

Twitter testet neue Labels für Nutzer im Kampf gegen Desinformation


Twitter testet derzeit wie üblich zunächst im US Markt neue Labels. Sie sollen helfen, dass die Community schneller Desinformation erkennen kann.

Wir haben Warnhinweise schon bei Youtube und Facebook gesehen, wenn Inhalte fragwürdig erscheinen, Inhalte gesperrt sind oder es um wichtige Informationen z.B. rund um Covid-19 geht, und die Plattformen auf gesicherte Quellen verweisen. Bei den neuen Etiketten von Twitter übernehmen Nutzer die Bewertung. Die neuen Anmerkungen im Test sind «Get the latest«, «Stay informed» und «Misleaded«. Entdeckt hat die neuen Labels Jane Manchun Wong und hat den Screenshot auch gleich über Ihren Twitter Account der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.