Google schafft $3 Millionen Fond im Kampf gegen Corona-Desinformationen

Google schafft $3 Millionen Fond im Kampf gegen Corona-Desinformationen

Google hat eine Initiative zur Bekämpfung von Fehlinformationen über Corona-Impfstoffe angekündigt. angekündigt. Dazu soll ein Fonds mit bis zu drei Millionen Dollar eingerichtet werden.

Google plant dabei Partnerschaften mit etablierten Organisationen einzugehen, die sich mit dem Überprüfen von Fakten beschäftigen. Ziel sei es, sichere Informationen auf den Plattformen von Google zur Verfügung zu stellen. Das Programm ist ein Teil der sogenannten Google News Initiative mit denen der Konzern schon seit einigen Jahren Medien und journalistische Projekte weltweit gezielt fördert.

Unterstützt werden soll die Zusammenarbeit vor allem interdisziplinärer Teams zum Beispiel zwischen einem lokal verwurzelten Medium mit einer nachweislich bekannten Fact-Checking Organisation. Auch Plattformen für Zusammenarbeit zwischen Journalisten und Ärzten würden den Kriterien entsprechen. Die so geförderten Teams können dabei auch auf laufenden Forschung rund um Gegenmaßnahmen zugreifen. Für Google geförderte Projekte immer obligatorisch: Die Messbarkeit des Erfolgs.

Mehr: Initiative zur Bekämpfung von Fehlinformationen über Corona-Impfstoffe